Basaliom verschwindet ohne OP

Basaliom verschwindet ohne OP - ein Erfahrungsbericht

Es handelt sich hier um meinen eigenen Erfahrungsbericht. Vor gut 30 Jahren begann alles mit einem Pickel auf der rechten Wange, den ich ausdrückte. Im Laufe der Jahre bildete sich daraus ein kleines Geschwür.  Das machte mir nicht soviel aus. Aber es wurde größer. Und die letzten 2 Jahre begann es immer wieder an zu bluten. Es bildete sich Schorf. Schön an zu sehen war es nicht.  Ich versuchte alles Mögliche, um es zum Verschwinden zu bringen. Erfolglos.


 Dann sprachen mich einige Ärzte darauf an, mit dem Hinweis, dass es ein Basaliom sei.
Ich solle es herausschneiden lassen.
 Ein Basaliom ist ein weißer Hauskrebs. Der aber nicht gefährlich ist, aber er müsste operativ entfernt werden.


Dazu hatte ich keine Lust. Mir im Gesicht herumschneiden zu lassen gefiel mir nicht. Es wird ja auch mehr herausgeschnitten, um alles zu erreichen. Aber eine Garantie, dass es nicht mehr zurückkommen würde, gibt es nicht.
Also machte ich mich weiter auf die Suche. Nach einigen testen von Kokosöl, Natron, kolloidalen Silber und anderen Dingen kam ich auf die schwarze Salbe.
Über die schwarze Salbe gibt es mittlerweile einiges. Von Videos zu Büchern und auch Gruppen.
Ich machte mich schlau. Man darf sie allerdings nicht verwechseln mit einer anderen schwarzen Salbe, die auf dem Markt ist. Die ist nicht zu verwenden. Das ist nämlich eine Zugsalbe.
Nach reichlicher Recherche besorgte ich mir sie. Ein kleines Döschen reichte aus. Das ist nicht teuer
und kostete mich mit Versand 26,90 Euro.

Mutig probierte ich sie aus . Erstmal für 24 Stunden ließ ich sie auf dem Geschwür. Es reagierte stark.

Es bitzelte und tat etwas weh.  Es wurde auch rot. Dies ist ein Zeichen , dass das Immunsystem arbeitete.



Doch am nächsten Tag löste sich etwas und fiel ab. Es entstand eine Delle.  Sie heilte immer mehr zu.


Es heilte ziemlich rasch. Ich war verblüfft. Ich tat sie insgesamt viermal auf die Stelle. Jeweils mit einem Pflaster.

Und tatsächlich. Es heilte. Es blutet nicht mehr und das Basaliom ist verschwunden.


Das ist wie ein Wunder. Ich bin so froh, dass ich auf die Salbe vertraute. Das ist wunderbar.
Aber nochmal: wer es ausprobieren möchte soll sich erst rcihtig informieren. Auch ist es natürlich ein Unterschied wie groß das Basaliom ist. Er gehört zur Gattung des weißen Hautkrebses.  Er ist also kein schwarzer Hautkrebs, der wesentlich gefährlicher ist.
So wie auf dem Foto sieht es heute aus. Ich beobachte es weiter und gebe über die weitere Heilung gerne bescheid.


Die schwarze Salbe
Das Rezept der schwarzen Salbe stammt ursprünglich von den Indianern , die sich damit behandelten.
Ein Arzt aus Australien, der in Amerika in einer Klinik arbeitet, behandelt seine Patienten erfolgreich damit.
Man kann sich die Salbe entweder selber herstellen oder fertig kaufen. Doch vor Gebrauch sollte man sich aufjedenfall ausgiebig darüber informieren. Je nach Größe des Hautkrebs, kann es Nebenwirkungen, wie Schmerzen , geben. Bei Youtube gibt es einige Videos darüber, auch von dem Arzt Adrian Jones. Man sollte sich aufjedenfall die Bücher besorgen und sie durchlesen vor der Behandlung.

Die Zutaten der schwarzen Salbe
Es ist kein Geheimnis aus welchen Bestandteilen die schwarze Salbe besteht.
- DMSO ( wird auch bei Schmerzen verwendet
Blutwurz, 
- Galgant, 
- Graviola, 
Chaparral, 
- Zinkchlorid,
- destilliertes Wasser.
- Glycerin

Die Einnahme geschieht auf eigene Verantwortung. Ich beschreibe hier nur meine eigene Erfahrung mit der schwarzen Salbe. Sprechen Sie vorher mit ihrem Arzt oder Heilpraktiker darüber.

Die Bücher
Es ist zu empfehlen, die Bücher vor der eigenen Anwandung durchzulesen.

Dies schreibt Adrian Jones dazu:
 Heilung Hautkrebs im 21. Jahrhundert mittels einer alternativ diagnostischen Salbe.
Die Schwarze Salbe ist eine neu entdeckte, aber altbewährte „Salbe“, die leider in Vergessenheit geraten ist.
Bei dem Wort „Salbe“ denkt man sofort an eine medizinische Creme zur Behandlung von Krankheiten. Bei der Schwarzen Salbe handelt es sich jedoch um eine Diagnosemöglichkeit, ob Sie Krebs haben oder nicht.
Tragen Sie die Schwarze Salbe einfach für 24 Stunden auf die vermutete Krebsstelle auf. Danach können Sie die Salbe mit warmem Wasser abwaschen.



Adrian Jones schreibt dazu:
Dieses Buch ist die Fortsetzung eines früheren  geschriebenen Werkes mit dem Titel „Die Anwendung der Schwarzen Salbe bei Brust und Hautkrebs im 21. Jahrhundert” (2. Auflage 2014). Es wäre nützlich, zuerst das Buch zu lesen.

Bezugsquellen:
Hier gibt es die   Schwarze Salbe nach Adrian Jones bei Ebay




 Ich wünsche Ihnen viel Erfolg. Es würde mich freuen, wenn Sie mir über Ihre Erfolge berichten würden.

Gute Besserung wünscht Ihnen

Susanne Rennert
Ps. Nachtrag. Bis heute am 29. April 2019 ist es verschwunden. Es ist nichts mehr zu sehen. Ich bin so dankbar und glücklich. Danke der Salbe, danke an Adrian Jones.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Der Heiler Bruno Gröning

Leckere Trinkkokosnüsse